| Celtic Days Festival | Kora Wuthier - Harper | Kora's Album |

 

Kora Wuthier
Keltische Harfe

 

Die Keltische Harfe bedeutet für mich, wie eine Sprache, eine Möglichkeit des Ausdrucks und der Kommunikation. Es ist mir ein grosses Anliegen, meine Begeisterung mit möglichst vielen Menschen zu teilen.

Biographie

In Kreuzlingen aufgewachsen, wo sie auch das Lehrerseminar besuchte, begegnete Kora Wuthier der keltischen Harfe bei einem Konzert der irischen Gruppe "Clannad". Obwohl die Begeisterung für dieses Instrument gross war, folgte zuerst das Studium der Rhythmik an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Wien. Die ungebrochene Begeisterung für die keltische Harfe führte Kora Wuthier schliesslich in die Stammlande "ihres" Instrumentes: Bretagne, Schottland und Irland. Sie ist Schülerin von Dominig Bouchaud, Lehrer für keltische Harfe am Konservatorium von Quimper (Bretagne), besucht regelmässig Kurse bei Harfenspielern aus Irland, Schottland, Wales und den USA, ist Mitglied der schottischen Clarsach Society und setzt sich intensiv mit der Kultur und den Sprachen der keltischen Länder auseinander. Kora Wuthier unterrichtet keltische Harfe an den Musikschulen Rorschach, Kreuzlingen und Goldach und stellt dieses Instrument durch verschiedene Aktivitäten (Konzerte, Kurse, Vorträge und zahlreiche Artikel) einer breiten Öffentlichkeit vor. Sie ist ebenfalls Herausgeberin einer Reihe von Schweizer Musik für keltische Harfe (PAN-Verlag). Daneben unterrichtet Kora Wuthier Rhythmik an verschiedenen Sonderklassen und erlebt hier die keltische Harfe von ihrer therapeutischen Seite.

Die Keltische Harfe

Die keltische Harfe, deren Herkunft bis heute nicht ganz geklärt ist, gehört zur Familie der Harfen. Sie unterscheidet sich aber durch Bauweise, Saitenbeschaffenheit und Saitenabstand, Form und Grösse von den anderen Harfen. Deshalb verlangt sie eine eigene Spieltechnik und ein spezielles Repertoire.

Bei den keltischen Völkern hatte die Harfe eine wichtige Bedeutung. Die keltischen Barden genossen ein hohes Ansehen und waren die Geschichtenerzähler, die Bewahrer und Überlieferer der Mystik, der Sagen und Legenden. Später kamen Zeiten, in denen die Harfenspieler aus politischen und religiösen Gründen geächtet, verfolgt und umgebracht wurden.

Heute erlebt die keltische Harfe nicht nur in den keltischen Ländern Bretagne, Schottland, Irland und Wales eine Renaissance. Das Repertoire der keltischen Harfe umfasst die Epochen von Mittelalter, Renaissance. Das Repertoire der keltischen Harfe umfasst die Epochen von Mittelalter, Renaissance und Barock bis zur zeitgenössischen Musik. Zentral aber bleibt die traditionelle Musik der Völker, vor allem der keltischen Länder.

Repertoire

  • Traditionelle Musik aus den keltischen Ländern, der Schweiz und anderer Völker.
  • Alte Musik
  • Zeitgenössische Musik
  • Eigene Kompositionen.
  • Geschichtenerzählerin.
  • Solo und mit verschiedenen Ensembles.

 

Harp Festival - Celtic Days on Lake Constance, Rorschach, Switzerland
Click here for information on this Harp Festival

Kora Wuthier
|
English | French | German |

Kora's CD Türkis - Turquoise
|
English | French | German |

Contact:

Kora Wuthier
Sonnenhaldenstrasse 18
CH - 9403 Goldach
Switzerland

Tel/Fax: + 41 (0) 71 841 7451
E-mail kwuthier@paus.ch

 

Kora Wuthier spielt und unterrichtet keltische Harfe